Geschichte

Das alles ermöglichen Spenderinnen und Spender

Sechs Stifterinnen und zwei Stifter legten 1999 mit einem Stiftungskapital den Grundstein für die Stiftung Ecole. Ihre Vision war und ist die Unterstützung der Ecole d'Humanité zusammen mit weiteren Spenderinnen und Spendern. Freunde unserer einzigartigen Schule sollen die Möglichkeit erhalten, zur Vergabe von Stipendien und zur Realisierung von Projekten beizutragen. Informieren Sie sich über ausgewählte Beispiele, wie Spenderinnen und Spender zusammen mit der Stiftung Ecole in den vergangenen Jahren zum Gelingen des Schulbetriebs in Hasliberg Goldern beigetragen haben.

Stipendien

Über Stipendien fördern Spenderinnen und Spender die Pädagogik der Ecole d'Humanité sehr direkt. Hier finden Sie eine Übersicht über die Stipendienvergaben der vergangenen Schuljahre.

2011–2012
Spenderinnen und Spender ermöglichen mit Teilstipendien zwei Knaben und vier Mädchen aus den USA, aus Russland und aus der Schweiz die Teilnahme an der Ecole-Gemeinschaft.

2012–2013
Die Spenden reichen aus, um vier Schülerinnen und Schüler im US- und drei im Schweizer Schulsystem mit Teilstipendien zu unterstützen.

2013–2014
Fünf Mädchen und ein Knabe besuchen die Ecole d’Humanité dank Teilstipendien der Stiftung Ecole.

2014–2015
Spenderinnen und Spender ermöglichen fünf Kindern und Jugendlichen aus Deutschland, Tadschikistan, Kroatien und der Schweiz dank Stipendien die Teilnahme am Ecole-Leben.

2015–2016
Grosszügige Ecole Alumni verbinden ihre Teilnahme am Ehemaligentreffen 2016 mit einer Spende. So ermöglichen sie Stipendien im Umfang von über einem Jahresschulgeld. Insgesamt können im Schuljahr 2015–2016 sieben Schülerinnen und Schüler gefördert werden.

Verheerende Erdbeben in Nepal zerstören ganze Quartiere in Katmandu. Familienexistenzen sind bedroht und Schulhäuser zerstört. An der Ecole erhält ein Mädchen aus einer betroffenen Familie als Stipendiatin eine neue Perspektive. Sie übernimmt rasch Verantwortung in der Schulgemeinschaft, unter anderem als Leiterin der Bibliotheksgruppe.

2016–2017
Dank Spenden in den Stipendienfonds können vier Schülerinnen und Schüler aus Europa und Asien unterstützt werden.

2017–2018
23 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus zehn verschiedenen Ländern besuchen dank Unterstützung von Spenderinnen und Spendern in diesem Schuljahr die Ecole d'Humanité. Eine überaus grosszügige Gabe von Eltern einer ehemaligen Schülerin ermöglicht es, die Zahl der vergebenen Stipendien durch die Stiftung Ecole stark zu erhöhen. Mittel aus diesem Geschenk werden direkt in Stipendien investiert, um jungen Menschen diese wertvollen Lebenserfahrungen an der Ecole bieten zu können.

Hier können Sie für Stipendien spenden.

2008 Ecole-Logisch

Das Ecole-Logisch-Projekt setzte sich die hochgesteckten Ziele, die globale Erderwärmung mittels Bildung zu reduzieren und konkret als Ecole-Gemeinschaft CO2-neutral zu leben. Spenderinnen und Spender ermöglichten die Zusammenarbeit mit dem Ökozentrum Langenbruck und stellten der Schule einen Projektmanager zur Seite. Als Teil des umfangreichen Unterfangens arbeiteten fünf Schülerinnen und Schüler, eine Helferin und drei Lehrpersonen während der Intensivwoche 2009 aktiv an der Analyse der Ist-Situation mit. Ausgerüstet mit Messband, Schreibzeug und Taschenrechner vermassen sie die Grösse von Fenstern der Gebäude der Ecole d'Humanité und beurteilten die Qualität der Fensterisolation.

2013 Waschsalon

Der Vater eines Schülers weiss aus eigener Erfahrung, dass die Erledigung der persönlichen Wäsche für Ecolianerinnen und Ecolianer eine gewisse Herausforderung darstellen kann. Er ermöglichte mit einer grosszügigen Spende die Installation von industriellen Waschmaschinen. Diese werden von Schülerinnen und Schülern in Eigenregie betrieben.

2014 EcoLiteracy

Das Ziel von EcoLiteracy ist die Förderung des Nachhaltigkeitsbewusstseins von Kindern und Jugendlichen. Sie sammeln Erfahrungen in den schuleigenen Gärten und erlernen die Grundlagen von Einkauf und Marketing. Die Stiftung Ecole unterstützt EcoLiteracy mit einem Förderbeitrag und lädt Freunde der Ecole d'Humanité ein, mit einer Spende zur Nachhaltigkeit an der Ecole beizutragen.

2014 Bandraum

Ein Freund der Schule ermöglichte mit mehreren grossen Spenden die Einrichtung eines professionellen Bandraums. Auf Initiative von Schülerinnen und Schülern wurde der ehemalige Tankraum im Max Cassirer-Haus zu diesem Zweck umgenutzt. Ein Akustiker vermass den Raum und stattete ihn mit professionellen Akustik-Elementen sowie mit neuen Instrumenten aus.

Schülerinnen und Schüler nutzen den Raum für den wöchentlichen Schlagzeugunterricht. Regelmässig bilden sich neue Schülerbands. Aktuell verwöhnt die Rockband die Ecole-Gemeinschaft unter der Führung einer Schülerin aus dem Libanon regelmässig mit ausdrucksstarken Gigs.

2015 Lernzentrum

Gemäss dem weiterentwickelten Konzept des Lernzentrums bieten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen fachliche und organisatorische Unterstützung in beiden Schulsystemen an. Die Jugendlichen werden als Mitglieder des TASK (Team of Academic Support Kids) zu aktiven Lernhelferinnen und Lernhelfern. Beim Umzug des Lernzentrums in den Textilraum konnten dank Spenderinnen und Spendern die Kosten für Einrichtungs- und Betriebskosten gedeckt werden.

2015 Fitness-Raum

Die dankbare Familie eines Schülers aus Russland ermöglichte mit einer Spende den Kauf von neuen Fitnessgeräten. Diese erlauben ein kraft- und gesundheitsorientiertes Training. Dabei wird der gesamte Haltungsapparat gefördert und nicht nur ein einzelner Muskelbereich. Das Training wird somit abwechslungsreicher, funktionaler und gesünder. Nun können sich Ecolianerinnen und Ecolianer einem ganzheitlichen Fitness-Training widmen.

2015 Volkstanz

Freunde der Ecole finanzierten mit Spenden die Durchführung von Volkstanz-Unterricht durch den erfahrenen Tanzpädagogen Martin Wanzenried. Volkstanz ist seit einigen Jahren bei den Schülerinnen und Schülern äusserst beliebt. Ob geplant oder spontan, Volkstanz gehört einfach zur Ecole und zum «Platz».

2016 Schulbus

Mit über 400‘000 Kilometern auf dem Buckel ging der treue rote Schulbus 2015 in Pension. 18 Familien von aktuellen Ecolianerinnen und Ecolianern sowie zwei Förderstiftungen ermöglichten die Anschaffung eines neuen, sicheren und wintertauglichen Schulbusses. Dieser wird unter anderem für kulturelle Exkursionen, Outdoor-Aktivitäten und externe Musik- und Theateraufführungen eingesetzt.

2018 Grosser Saal

Der Grosse Saal ist das Herz der Ecole d’Humanité und seit über 70 Jahren ein zentraler Ort unserer Schulgemeinschaft. Diese kommt hier regelmässig zusammen, um in der Schulgemeinde zu debattieren, in der Andacht zu reflektieren und in der Singgemeinde die Gemeinschaft zu pflegen. Über 300 Freundinnen und Freunde der Ecole d'Humanité ermöglichten die dringend benötigte Erneuerung der technischen Anlagen im Grossen Saal. Dank vielen grosszügigen Geschenken stehen uns nun technisch hochwertige Ton-, Licht- und Projektionsgeräte zur Verfügung. Die Anlagen können einfach durch Schülerinnen und Schüler bedient werden.

Das alles ermöglichen unsere Spenderinnen und Spender. Sie tragen zur Chancengleichheit an der Ecole d'Humanité bei. Wir bedanken uns von Herzen!

Hier können Sie online spenden.